Portrait und Philosophie

Das Pflegenetz Martina Rosenberger hat sich zum Ziel gesetzt, Senioren und kranken Menschen die Unterstützung zu bieten, die sie benötigen, um so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in ihrer eigenen Wohnung führen zu können. Ein besonderes Anliegen war und ist es, die Verluste, die mit einer Demenzerkrankung unwiderruflich einhergehen, nicht weiter zu tabuisieren, sondern offen zu kommunizieren. Der Pflegeansatz der Mäeutik, der den kontakt- und erlebensorienten Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen in den Vordergrund stellt, hilft nicht nur dem Pflegepersonal, sondern auch den Angehörigen. Die Angehörigen zu unterstützen ist deshalb für uns eine der Hauptaufgaben, denn sie tragen zu Hause die Hauptlast der Betreuung.

Pflegenetz Martina Rosenberger Dazu haben wir unser eigenes Netz geschaffen, in dem ambulante und teilstationäre Dienstleistungen miteinander verknüpft sind. Zu dieser Netzwerk-Idee gehört es auch, dass wir durch Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter mehr als die Standardversorgung leisten können. Unter unseren Mitarbeitern befinden sich zum Beispiel Wundexperten, die bei chronischen Wunden wie z.B. Ulcus Cruris in Zusammenarbeit mit Haus- und Fachärzten die Behandlung durchführen und die Heilung überwachen.
Als Palliativfachkraft hat sich Martina Rosenberger das Ziel gesetzt, schwerstkranke Menschen, die zu Hause sterben wollen, zu begleiten und deren Angehörige bei dieser Belastung zu stärken. In dieser Situation stehen wir Ihnen zur Seite und beraten Sie zu weiteren Angeboten des Palliativnetzes.

Die eigentlichen Garanten für die tägliche Erfüllung der Pflegearbeit, sind unsere Mitarbeiter, die das Pflegenetz Martina Rosenberger unverwechselbar machen. Denn nur in einem engagierten Team, das sich in einer zielgerichteten, freundlichen, kollegialen und professionellen Atmosphäre trifft, kann sich jeder einzelne dieser schweren Aufgabe jeden Tag neu stellen.
Neben all den vielen Aspekten der Arbeit mit Menschen mit Demenz oder der Begleitung Sterbender, den stetig wachsenden Anforderungen durch Kranken- und Pflegekassen und durch den Gesetzgeber, darf niemals das "Menschsein" in der Arbeit vergessen werden. Wir sind Menschen mit Stärken und Schwächen, unsere Mitarbeiter sind es und ebenso unsere Kunden und deren Angehörige. Ein menschlicher, freundlicher und fröhlicher Umgang miteinander ist unsere wichtigste Philosophie. Professionalität und Liebe zum Beruf helfen uns dabei.

Die Anbindung an bestehende, aber auch die Gründung neuer Netzwerke oder Arbeitskreise, die sich mit den Themen rund um die Pflege, Demenz und Sterbebegleitung befassen, sind uns sehr wichtig.


Die Inhaberin

Pflegenetz Martina RosenbergerMartina Bölling-Rosenberger, geb. am 01.08.1967, examinierte Altenpflegerin, Lehrerin für Pflegeberufe, Fachkraft für Palliativ- Care und Psychiatrie, Fachwirtin im Gesundheitswesen, Mäeutik-Dozentin, Pflegeberaterin.


Zurzeit sind wir aktiv im

  • Netzwerk der Stadt Castrop-Rauxel „Forum für Leben mit Demenz“ mit dem „Cafe Pause“
    (Dienstag von 15.00-17.00 Uhr)
  • Netzwerk „Tagespflege Ruhrgebiet“
  • Pflegeverbund Castrop-Rauxel ( ambulante Pflegedienste Castrop-Rauxel)
  • Gründungsmitglied Palliativnetzwerk Herne-Wanne – Castrop-Rauxel